„Inzidenzwert“ zum Sozialismus überschritten: Deutsche Staatsquote steigt 2020 auf über 50 Prozent

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Ralph Bärligea.

  Die Staaten der westlichen Industrienationen gleiten immer mehr in den Sozialismus ab. Objektiv gemessen werden kann das an der Staatsquote, dem Anteil am Bruttoinlandsprodukt, dass über Konsum und Investitionen des Staates generiert wird. Veröffentlicht wird diese Quote von den statistischen Ämtern der Staaten selbst. Liegt diese Quote über 50 %, werden laut Selbstauskunft des …

Kann ein Konservativer liberal und ein Liberaler konservativ sein?

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Die Achse des Guten, Prof. Dr. Gerd Habermann.

Die Verwirrung um die Begriffe „liberal“ und „konservativ“ ähnelt dem Eiertanz um die Kategorien „Rechts“ und „Links“ oder der Debatte zum Thema: Was ist sozial? Manche Liberale schrecken vor dem Konservativen zurück, manche Konservative fühlen sich unwohl, wenn man sie liberal nennt. Manche nennen sich „liberalkonservativ“ – verbinden also die sich angeblich ausschließenden Elemente. Und dann gibt …

Das Geheimnis hinter den Exportüberschüssen von Japan und Deutschland

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Forschungsplattform Nullzinspolitik, Japan, Prof. Dr. Gunther Schnabl.

Der weltweite Einbruch des Handels im Verlauf der Corona-Krise hat auch die großen Exportnationen Japan und Deutschland getroffen. Dennoch weisen beide Länder für das Jahr 2020 weiterhin hohe Leistungsbilanzüberschüsse auf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass diese von Kapitalexporten finanziert werden, so Taiki Murai und Gunther Schnabl.

Braucht die Schweizerische Nationalbank ein neues geldpolitisches Konzept – oder ist sie erfolgreicher als andere?

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Dr. Peter A. Fischer, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik.

Schweizer Ökonomen haben der SNB vorgeworfen, sie halte an überholten Vorstellungen fest, toleriere eine zu tiefe Inflation und führe eine intransparente Wechselkurspolitik. Doch drei Geldpolitiker aus der Schweiz und Deutschland sehen das ganz anders, so Peter A. Fischer in einem Beitrag der NZZ. Nach Gunther Schnabl dürfte im Umfeld der ultralockeren Geldpolitik der EZB der derzeitige geldpolitische …

Japans und Deutschlands Zombieunternehmen – willenlos und wohlgenährt

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Forschungsplattform Nullzinspolitik, Prof. Dr. Gunther Schnabl.

Die Zombies bedrohen den Wohlstand. In Japan fällt seit 1998 das reale Lohnniveau. Die Ersparnisse werden nicht mehr verzinst und durch Inflation entwertet. Wenn Europa dem japanischen Abstieg nicht folgen will, muss es der schleichende Zombifizierung seiner Industrie entschlossen Einhalt gebieten, so Gunther Schnabl und Taiki Murai. Der Schlüssel dazu liege bei der Geld-, Finanz- und …

Braucht die Schweizerische Nationalbank ein neues geldpolitisches Konzept – oder ist sie erfolgreicher als andere?

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Dr. Peter A. Fischer, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Prof. Dr. Gunther Schnabl.

Schweizer Ökonomen haben der SNB vorgeworfen, sie halte an überholten Vorstellungen fest, toleriere eine zu tiefe Inflation und führe eine intransparente Wechselkurspolitik. Doch drei Geldpolitiker aus der Schweiz und Deutschland sehen das ganz anders, so Peter A. Fischer in einem Beitrag der NZZ. Nach Gunther Schnabl dürfte im Umfeld der ultralockeren Geldpolitik der EZB der derzeitige geldpolitische …

„Geldwertstabilität ist eng mit Vertrauen in den Staat verbunden“

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Forschungsplattform Nullzinspolitik, Inflation, Prof. Dr. Gunther Schnabl.

Die Inflationsrate in Deutschland ist von -0,3 Prozent im Dezember 2020 auf 1 Prozent im Januar 2021 und 1,3 Prozent im Februar gestiegen. Zugleich setzt sich der rasante Preisanstieg bei Wohnimmobilien fort. Die Corona-Krise könnte die Inflation weiter antreiben, warnt Prof. Dr. Gunther Schnabl im Interview. Geldwertstabilität sei eng mit dem Vertrauen in den Staat verbunden. Den …

Mapping the erosion of trust in the ECB

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Euro, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Prof. Dr. Gunther Schnabl.

There is a general erosion of trust in the ECB, which did improve during the recovery between 2014 and 2019, but is still far below the level in 1999, while it deteriorated again during the current crisis. Gunther Schnabl identifies three phenomena concerning ECB monetary policy the erosion of trust may result from.