Aus aktuellem Anlass

Neue Rubrik Coronomics auf unserer Webseite

Willkommen auf dem Blog der

Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.

Bei den vertretenen Postionen handelt es sich nicht um Positionen der Hayek-Gesellschaft als Ganzes, sondern um Beiträge ihrer Mitglieder.
Wir wollen gerade die Vielfalt der Meinungen, Ideen und Kompetenzen unserer Mitglieder verdeutlichen.

 

 

Aktuelle Beiträge

 

Die „Rettungspolitiken“ in der „Lockdown-Krise“ werden sehr wahrscheinlich die Kaufkraft des Geldes ganz beträchtlich herabsetzen – durch eine Kombination aus Konsumgüter- und Vermögenspreisinflation.   Die Folgen der “Krisenbekämpfung” werden sichtbar: In den USA wächst die Geldmenge M1 (Bargeld und Sichtguthaben bei Banken) mit einer Jahresrate von 31,4 Prozent, die...

Deutschland früher und heute – Nachkriegsdeutschlands Weg in die Hypersensibilität   In den Jahren 1969 und 1970 wütete in Deutschland die Hongkong-Grippe. Die Erkrankten spuckten Blut, die Krankenhäuser wurden überrannt, und am Ende waren 50.000 Infizierte tot. Im Vergleich zur Corona-Pandemie heute ist bemerkenswert, was die Politik in dieser...

Wie ich an dieser Stelle bereits geschrieben habe, gehören die Magazine brisant (ARD), explosiv und exclusiv (RTL) zu meinen wichtigsten Informationsquellen, gleich nach der NYT, der NZZ und den Kieler Nachrichten. Sie berichten in jeder Ausgabe über die Leiden und Nöte der uns aus Film, Funk und Fernsehen bekannten...

LI-PAPER. Die offiziellen Inflationszahlen widerspiegeln nicht den tatsächlichen Umfang der Geldentwertung.   Viele Ökonomen haben in den letzten Wochen vor potenziell sehr hohen Preisinflationsraten gewarnt, mit der Begründung, dass eine Geldexpansion von ungeahntem Umfang auf einen negativen Angebotsschock treffe. Andere befürchten hingegen, dass die monetären und fiskalischen Stimuli nicht...

Seit Jahren veranstalten Europas linke Gesinnungsgenossen eine regelrechte Treibjagd auf Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise hatten ihn die Verfechter des Europäischen Bundesstaates gar kurzerhand zum „Staatsfeind Nr. 1“ erklärt. Während sie dem türkischen Machthaber Erdoğan blumige Wortgirlanden flochten, weil sie befürchteten, er werde die Fluttore...

    Der marktradikale Kommentar zur Politik und dem ganzen Rest von und mit Sascha Tamm   In der 96. Folge von Asozial, dem marktradikalen Kommentar zur Politik und dem ganzen Rest, beschäftigt sich Sascha Tamm mit der Frage, welche moralischen Mechanismen in der Krise zu beobachten sind.  ...

Lügen, weiß der Volksmund, haben kurze Beine. Denn kurze Beine tragen nicht weit. Die in diesem Sprichwort aufgehobene Lebensweisheit dürfte aus der Vormoderne stammen. Bis weit in unsere Zeit nämlich konnten sich Gerüchte, die unter der Woche gestreut wurden, nicht über die nächste Dorfversammlung hinaus halten. Wenn alle gemeinsam...

Die Regierung diskreditiert Gegner des Lockdowns mit einem Kampfbegriff Mit dem Coronavirus gerät inzwischen auch das Thema Verschwörungstheorien in die breite Öffentlichkeit. Plötzlich hat es in Politik und Medien bemerkenswerte Konjunktur. Die staatlichen Anordnungen, die sich gegen ein Ausbreiten des Virus richten, werden mit ihren Begründungen zunehmend in Frage...

„Die Corona-Pandemie, wenn es denn eine war, ebbt ab. Zur Katastrophe kam es nicht. Die Kurven sind so flach wie nie. Sogar das Tessin meldet weder Neuansteckungen noch weitere Todesfälle. Die Horrorprognosen blieben Fantasie. Hat sich im anfänglich überrumpelten Südkanton bereits so etwas wie «Herdenimmunität» ereignet   Der Kanton...

    Der marktradikale Kommentar zur Politik und dem ganzen Rest von und mit Sascha Tamm   In der 95. Folge von Asozial, dem marktradikalen Kommentar zur Politik und dem ganzen Rest, beschäftigt sich Sascha Tamm mit der Frage, wieso Menschen ihre eigene Freiheit verachten.   Hier geht es...

„Der Unternehmer und Kinderbuchautor Enno Samp kritisiert die marktfeindliche Haltung in vielen Kinderbüchern – und hat ein Gegenprojekt gestartet. So bekannt wie Pippi Langstrumpf oder die Kleine Hexe ist es noch nicht.“   Ein Interview von Malte Fischer, nachzulesen bei der WirtschaftsWoche.

Im Zusammenhang mit ultralockerer Geldpolitik und Negativzinsen, wird Japan oft als Beispiel angeführt, das dem Rest der westlichen Welt weit voraus ist. Ob wir uns im Westen auf dem Weg in eine Japanisierung der Lebensumstände befinden, diskutiert Prof. Dr. Gunther Schnabl in einem Vortrag. Die Veranstaltung findet am 20.05.2020 online statt...

von Prof. Dr. Anton Sterbling (Fürth)   Zumindest die älteren, die den kommunistische Einparteienstaat und das sowjetische Hegemonialsystem kennen lernten oder unmittelbar erlebten, erinnern sich vermutlich noch an das ebenso drastische wie kluge Lied Wolf Biermanns von der Partei, die mit einem Fuß in einen „Scheißhaufen“ trat und sich...

Ein Vortrag von Thorsten Polleit am Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig, aufgenommen am 11. Mai 2020. Jetzt anhören auf Soundcloud.   Das Buch, um das es hier geht, finden Sie hier: www.amazon.de/Mit-Geld-zur-Welth…chen/dp/3959723040

von Ramin Peymani   Die Politik lebt von Feindbildern. Diese dienen dazu, Maßnahmen durchzusetzen, die ohne Angst vor einer realen oder imaginären Bedrohung von einer Mehrheit nicht akzeptiert würden. Mit dem Ende des „Kalten Krieges“ mussten neue Feindbilder her. Und so entstanden Umweltsünder, unbelehrbare Ostdeutsche und kapitalistische Heuschrecken. Zu...

Eine OP-Schwester warnt vor Masken, und ein Papier aus dem Bundesinnenministerium erklärt die Corona-Krise für einen Fehlalarm. Die Maskenpflicht wegen des Coronavirus in Deutschland besteht fort. Ihr Ende ist noch nicht absehbar. Die politische Führung macht dazu keine Anstalten und hält sich bedeckt. Dabei können Schutzmasken kaum schützen und...

von Raph Bärligea   Insbesondere ist zu betonen und daran zu erinnern, dass ein sozialistisches Experiment in der Spielart des nationalen Sozialismus ergänzt um die damals durch staatliche Bildungsanstalten naturwissenschaftlich begründete und staatlich geförderte Menschenrassenzuchtplanwirtschaft Deutschland in dieses Unglück stürzte.   Andere sozialistische Regime als das deutsche, wie etwa...

Fragen zur Verfassungswidrigkeit der EZB-Anleihenkäufe – Haben die Verfassungsschützer je davor gewarnt? – Nach Prüffall, Verdachtsfall, Beobachtungsfall nun der Tatfall? – Wer für den Verfassungsschutzbericht nun ebenfalls fällig wäre – Was ist, wenn der EZB nicht gelingt, was das Gericht von ihr verlangt?   Nun wissen wir es auch aus höchstrichterlichem...

von Prof. Dr. Thorsten Polleit   Das Bundesverfassungsgericht hat gesprochen: Bundesregierung und Bundestag haben das deutsche Grundgesetz verletzt. Sie haben es unterlassen, dagegen vorzugehen, dass die EZB bei Ihrer Entscheidung, Staatsanleihen aufzukaufen im Zuge des „Public Sector Purchase Programme“ oder kurz „PSPP, weder geprüft noch dargelegt zu haben, dass...

Zwischen Nord- und Südeuropäern tut sich eine Kluft auf – nicht nur wegen Corona-Bonds. Weshalb, erläutert Thomas Mayer im Interview.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung...