Corona-Pandemie, Dr. Gérard Bökenkamp, eigentümlich frei, Kommentar


Deutschland früher und heute – Nachkriegsdeutschlands Weg in die Hypersensibilität   In den Jahren 1969 und 1970 wütete in Deutschland die Hongkong-Grippe. Die Erkrankten spuckten Blut, die Krankenhäuser wurden überrannt, und am Ende waren 50.000 Infizierte tot. Im Vergleich zur Corona-Pandemie heute ist bemerkenswert, was die Politik in dieser Situation tat, nämlich im Großen und …

       Corona-Pandemie, Dr. Gérard Bökenkamp, eigentümlich frei, Medien


Der März 2020 ist schon jetzt historisch, wobei die Folgewirkungen in ihrem ganzen Ausmaß der politischen Entscheidungen, politisch, psychologisch und ökonomisch, noch nicht ansatzweise voll erfasst werden können. So wie Historiker bis heute versuchen, die Ereignisse des Juli 1914 zu verstehen, werden sie wahrscheinlich noch in 100 Jahren jeden Stein umdrehen, um zu erklären, was …

       Dr. Gérard Bökenkamp, eigentümlich frei, Naher Osten, Nuklearwaffen


Für die Frage, inwieweit die Auseinandersetzung um das iranische Atomprogramm die Sicherheitslage in Europa tangiert, gilt der Satz des früheren Bundesinnenministers Thomas de Maizière, dass ein Teil der Antwort die Bevölkerung verunsichern könnte. Während ein größerer Teil der Deutschen der Ansicht ist, dass die größte Bedrohung derzeit von wärmeren Sommern und Plastiktüten im Ozean ausgeht, …

       Dr. Gérard Bökenkamp, Eigentum, eigentümlich frei, Migration, Online-Artikel


Eigentumsrechte statt offene Grenzen   Kein libertäres Prinzip, sondern ein kommunistisches   von Dr. Gerard Bökenkamp   Es ist wahr, dass liberale Klassiker zum Thema Migration nicht viel zu sagen haben, eine oft unreflektierte Sympathie für freie Migration besaßen und über die Probleme, die damit verbunden waren, nonchalant hinweggingen. Das ist allerdings verständlich, weil zu …

       Donald Trump, Dr. Gérard Bökenkamp, USA


Dr. Gerard Bökenkamp in einem Beitrag bei eigentümlich frei über die Strategien des US-Präsidenten:   In der Öffentlichkeit dominiert im Hinblick auf Trump die „Trottel-Theorie“. Demnach ist Trump der gefährliche Trottel auf dem Präsidententhron, inkompetent, unfähig, aufbrausend, ohne Ziel, Plan und Verstand. Ein Betriebsunfall der Geschichte. Den erstaunlichen und von denselben Kommentatoren nicht erwarteten Wahlerfolg …

       Dr. Gérard Bökenkamp, Iran, USA


Wenn Mobster sich streiten   Der „große“ Feldherr hat sich mit dem Falschen angelegt von Dr. Gerard Bökenkamp   Wenn man an dem toten Qasem Soleimani etwas würdigen will, dann könnte man sagen, dass der Mann ein brillanter Feldherr, ein großer Organisator und wohl auch ein tapferer Soldat war. Seine Lebensaufgabe bestand letztlich darin, möglichst …