Corona-Pandemie, Dr. Klaus-Peter Krause, eigentümlich frei, Kommentar, Sprache

Die Regierung diskreditiert Gegner des Lockdowns mit einem Kampfbegriff

Mit dem Coronavirus gerät inzwischen auch das Thema Verschwörungstheorien in die breite Öffentlichkeit. Plötzlich hat es in Politik und Medien bemerkenswerte Konjunktur. Die staatlichen Anordnungen, die sich gegen ein Ausbreiten des Virus richten, werden mit ihren Begründungen zunehmend in Frage gestellt – zumal von ernst zu nehmenden Virologen und namhaften anderen Kundigen. Der Widerstand gegen die immer noch ausufernden Freiheitsbeschränkungen breitet sich aus. Die Demonstrationen, darunter die mit dem Motto „Mahnwache Grundgesetz“, bekommen Zulauf. Die politische Führung und die ihr folgsamen Medien fühlen sich argumentativ in die Enge getrieben.

 

Politiker und Medien geraten in Begründungsnot

Von den Widerständlern sehen sie sich zunehmend unter Druck gesetzt. Deren Argumentationen wirken auf die bisher geschürte Angst der Bevölkerung zersetzend. Politiker und Medien geraten in Begründungsnot. Politiker, die Staatsmacht ausüben, glauben, sich nicht irren zu dürfen. Schwere Fehler zuzugeben, fällt schwer. Schlimmerweise haben sie mit ihren Anordnungen schon gewaltigen wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Sie müssen befürchten, zur Verantwortung gezogen zu werden. Das wollen sie unbedingt vermeiden.

 

Verschwörungstheorie als Kampfbegriff gegen selbständig Denkende

Daher sind sie dazu übergegangen, die Kritiker als unglaubwürdig hinzustellen und mundtot zu machen. Es fällt auf, wie Verschwörungstheorien hierfür instrumentalisiert werden. Sie wissen sich nicht mehr anders zu helfen und greifen zur Keule der Diffamierung. Sie verleumden die Kritiker als „Verschwörungstheoretiker“. Das Wort wird zum Kampfbegriff, um selbständig Denkende abzuschrecken und Kritiker lächerlich zu machen.

 

Ein Auszug aus einem Kommentar von Dr. Klaus-Peter Krause, erschienen bei eigentümlich frei und auf kpkrause.de.

https://ef-magazin.de/2020/05/14/16999-die-regierung-diskreditiert-gegner-des-lockdowns-mit-einem-kampfbegriff-verschwoerungstheorien-und-das-corona-virus

Kommentar verfassen