Afrika, Blog-Beiträge, Die Achse des Guten, Europäische Union, Henryk M. Broder

von Henryk M. Broder

 

Immer, wenn ich den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, reden höre oder lese, was er geschrieben hat, dann denke ich:
Einer von uns beiden muss verrückt sein, ich oder er, tertium non datur.

 

Der Mann ist ein Bürokrat, in dessen Adern Tinte fließt. Vor kurzem hat er in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ gefordert, die EU sollte mit der AU einen Europa-Afrika-Pakt schließen. „Das muss ein Jahrhundert-Vertrag werden“, so Müller, dessen Vorausblick am Horizont nicht endet. Ein Glück, dass er keinen Vertrag über 1.000 gefordert hat, das hätte missverstanden werden können.

 

Weiterlesen bei der Achse des Guten.

Kommentar verfassen