Europäische Union, Interviews, Malte Fischer, Rahim Taghizadegan, Wirtschaftspolitik, WirtschaftsWoche


Der Direktor der Wiener Denkfabrik Scholarium, Rahim Taghizadegan, über die zersetzende Wirkung solidarisch begründeter Schuldenwirtschaft und die Zukunft der EU. Ein Interview von Malte Fischer. Herr Taghizadegan, die EU-Kommission hat einen Wiederaufbaufonds im Volumen von 750 Milliarden Euro vorgeschlagen, um den Ländern unter die Arme zu greifen, die besonders unter der Corona-Pandemie leiden. Wie sinnvoll ist …

       Corona-Pandemie, Geldpolitik, Inflation, Kommentar, Prof. Dr. Thorsten Polleit, WirtschaftsWoche


Durch die Pandemie kaufen Zentralbanken im großen Stil Staatsanleihen. Mehr Geld, weniger Güter – das liest sich wie ein Rezept für Preisinflation. Oder vielleicht doch nicht? Ein Gastbeitrag von Thorsten Polleit.   Die Coronapandemie hat die Regierungen rund um den Globus in Alarmstimmung versetzt. Um die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen, haben sie das gesellschaftliche …

       Beiträge, Corona-Pandemie, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Interviews, Konjunktur, Prof. Dr. Gunther Schnabl, WirtschaftsWoche


Gunther Schnabl im Interview über die volkswirtschaftlichen Nebenwirkungen der Pandemie. Bereits 2019 habe sich eine Rezession und neue Finanzkrise abgezeichnet, so Schnabl.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung auf die wirtschaftliche …

       Konjunktur, Malte Fischer, Online-Artikel, Wirtschaftspolitik, WirtschaftsWoche


Auf dem größten Ökonomen-Treffen der Welt streiten die führenden Vertreter des Fachs über die Aussichten für die Weltwirtschaft und die Möglichkeiten von Notenbanken und Regierungen, einer Krise entgegenzuwirken. von Malte Fischer   Nichts interessiert die Menschen so sehr wie die Frage, was Ihnen die Zukunft bringt. Auch die Ökonomen bilden da keine Ausnahme. Daher kann …