EZB, Geldpolitik, Inflation, Online-Artikel, Prof. Dr. Thorsten Polleit


Die „Rettungspolitiken“ in der „Lockdown-Krise“ werden sehr wahrscheinlich die Kaufkraft des Geldes ganz beträchtlich herabsetzen – durch eine Kombination aus Konsumgüter- und Vermögenspreisinflation.   Die Folgen der “Krisenbekämpfung” werden sichtbar: In den USA wächst die Geldmenge M1 (Bargeld und Sichtguthaben bei Banken) mit einer Jahresrate von 31,4 Prozent, die Geldmenge M2 um knapp 22,3 Prozent; …

       Corona-Pandemie, Konjunktur, Online-Artikel, Prof. Dr. Gunther Schnabl, Welt, Wirtschaftspolitik, Zeitungsartikel


von Gunther Schnabl   Als nach 2001 die großen Zentralbanken mit starken Zinssenkungen auf das Platzen der Dotcom-Blase reagierten, löste dies gigantische Kapitalströme nach China aus, wo die Produktionskapazitäten stark ausgeweitet wurden. Davon profitierte auch die deutsche Industrie. Zudem flossen ab 2003 in Folge der Zinssenkungen der EZB viele billige Kredite von Deutschland nach Südeuropa und in andere Länder, wo sie …

       Corona-Pandemie, Inflation, Online-Artikel, Prof. Dr. Thorsten Polleit


Die Regierungen und ihre Zentralbanken wollen die Wirtschaftskrise, die der politisch verordnete Stillstand verursacht hat, „bekämpfen“, indem sie weggebrochene Einkommen finanzieren. Das Geld dazu wollen sie sich durch Aufnahme neuer Kredite beschaffen. Als Käufer stehen im Grunde nur die Zentralbanken zur Verfügung. Wenn sie die Schuldpapiere kaufen, bezahlen sie das mit neuem, aus dem Nichts …

       Konjunktur, Online-Artikel, Prof. Dr. Thorsten Polleit


Von den Lockdown-Maßnahmen sind auch die Scheide- und Prägeanstalten betroffen. Dadurch wächst die Sorge, dass physisches Gold knapp werden könnte. Die Folgen des weltweiten „Lockdown“ – die politische Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus COIVD-19 – haben die Edelmetallmärkte erreicht. Produktion und Logistik von Gold, Silber, Platin und Palladium sind vom Lockdown stark betroffen. Beispielsweise …

       Konjunktur, Malte Fischer, Online-Artikel, Wirtschaftspolitik, WirtschaftsWoche


Auf dem größten Ökonomen-Treffen der Welt streiten die führenden Vertreter des Fachs über die Aussichten für die Weltwirtschaft und die Möglichkeiten von Notenbanken und Regierungen, einer Krise entgegenzuwirken. von Malte Fischer   Nichts interessiert die Menschen so sehr wie die Frage, was Ihnen die Zukunft bringt. Auch die Ökonomen bilden da keine Ausnahme. Daher kann …

       Dr. Gérard Bökenkamp, Eigentum, eigentümlich frei, Migration, Online-Artikel


Eigentumsrechte statt offene Grenzen   Kein libertäres Prinzip, sondern ein kommunistisches   von Dr. Gerard Bökenkamp   Es ist wahr, dass liberale Klassiker zum Thema Migration nicht viel zu sagen haben, eine oft unreflektierte Sympathie für freie Migration besaßen und über die Probleme, die damit verbunden waren, nonchalant hinweggingen. Das ist allerdings verständlich, weil zu …

       Beiträge, Blog-Beiträge, Dr. Karl-Friedrich Israel, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Online-Artikel, Wirtschaftswissenschaften


Karl Friedrich Israel über das Mises‘sche Argument und dessen Ausarbeitung durch Professor Hoppe. Als Sozialwissenschaft beschäftige sich die Ökonomik mit den Wahl- und Handlungsentscheidungen der Menschen. Damit unterscheide sie sich kategorisch von den Naturwissenschaften, die sich mit unbelebten Objekten beschäftigt.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der …

       Allgemein, Klima, Kommentar, Meinungsfreiheit, Online-Artikel, Vera Lengsfeld, Wirtschaftspolitik


Die Rede unserer Bundeskanzlerin Merkel in Davos lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Sie ist auf der Webseite des Bundeskanzleramts nachzulesen. Dort steht, die Welt müsse gemeinsam handeln, aber jedes Land dazu seinen Beitrag leisten… Deutschland habe sich daher entschieden, bis 2022 aus der Kernenergie auszusteigen und bis spätestens 2038 auch aus der Kohleverstromung, wenn möglich …

       Beiträge, Blog-Beiträge, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Klima, Online-Artikel, Prof. Dr. Gunther Schnabl


Nach Gunther Schnabl ist zu bedenken, dass in der Vergangenheit zu niedrige Leitzinsen – die durch eine grüne Geldpolitik auf Dauer zementiert würden – immer wieder nicht nachhaltige Übertreibungen bewirkt haben.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender …